weiterlesen: >>

Die Feldwegüberführung unmittelbar nördlich des Autobahnkreuzes Jackerath verband die ehemalige B 1 mit den landwirtschaftlichen Anbauflächen zwischen dem Tagebau Garzweiler I und der A 61. Zusätzlich konnte hier noch der Aussichtspunkt  Jackerath angefahren werden.
Nach dem Abriß der Brücke wurde eine neue Zufahrt errichtet.

Bauwerk 568 - Feldwegüberführung

014_1116
015_1217
011_822
017_1415
021_1824
024_2114
026_2321
028_2519
F100003003
012_926
013_1022
015_1225
016_1316
017_1419
018_1518
019_1624
023_2018
024_2118
026_2325
027_2419
029_2624
030_2729
F100002509
Kopie 018_15
Kopie von 016_1303
Kopie von 017_1402
Kopie von 018_1504
Kopie von 022_1903

Die neue Zufahrt auf der Trasse der
hier bereits zurückgebauten A 44

WM 2006: Niederländischer Bagger mit
Schwarz-Rot-Goldener Fahne

Blick nach Süden zum AK Jackerath

Blick nach Norden

F100002608
Arbeitsgemeinschaft Autobahngeschichte o9
Geschichte der deutschen Autobahnen_2016
Logo25