A 21  Verkehrsfreigabe Trappenkamp - Negernbötel

P1010133
P1010145

Am Mittwoch den 2.Juli 2008 erfolgte dann feierliche Verkehrsfreigabe des zweiten Bauabschnittes zwischen Bornhöved und Wahlstedt auf der Richtungsfahrbahn Kiel bei Wahlstedt. Der scheidende schleswig-holsteinische Verkehrsminister Dietrich Austermann und der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Franz Thönnes nahmen zusammen mit dem Leiter des Landesbetriebes Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein Prof. Dr. Ing. Heinz Dressel vor zahlreich Erschienenen Gästen aus Politik und Verwaltung den symbolischen Scherenschnitt vor.  Minister Austermann eröffnete dann, fast als letzte Amtshandlung, den Autokorso über die nun freigegebene Trasse. Wenig später, um 11.11, wurde die Trasse für den allgemeinen Verkehr freigegeben und einem Fahrzeug der Polizei folgend befuhren die ersten Verkehrsteilnehmer den neuen Abschnitt der A 21, die nunmehr auf rund 52 km Länge, von der A 1 bis Wankendorf/Stolpe durchgängig als Autobahn befahrbar ist.

P1010132
P1010127
P1010128
P1010130

Begrüßung der Polizei durch Minister und Staatssekretär

Prof. Dr. Ing. Heinz Dressel spricht zu den Gästen

P1010141
P1010152

Parlamentarischer Staatssekretär Franz Thönnes

Verkehrsminister
Dietrich Austermann

P1010155
018_18

Der große Moment ist da - das Band wird zerschnitten und so die Strecke freigegeben

020_19
021_22

Verkehrsminister Dietrich Austermann befährt als erster den neuen Abschnitt

In der Gegenrichtung ging es für wenige Tage noch über einen Fahrstreifen. Hier wurden noch die Mittelleitschwellen mit Minibaken entfernt, die provisorischen Baustellenmarkierungen beseitigt und die Beschilderung angepaßt.

024_22
P1010092

11:11 - Hinter einem Sicherungsfahrzeug der Polizei befahren die ersten Verkehrs-
teilnehmer die freigegebene Trasse

Sofort wird die Beschilderung der Richtsfahrbahn Hamburg der neuen Verkehrsführung angepaßt.

Arbeitsgemeinschaft Autobahngeschichte o9
Geschichte der deutschen Autobahnen_2016
Logo25